Smart Home-Studie: Verbraucher wünschen sich mehr Sicherheit und Datenschutz

92 Prozent aller Nutzer eines Smart Homes wünschen sich unabhängige Zertifikate und Siegel zur Sicherheit von Hackerangriffen. 89 Prozent begrüßen einen vom Hersteller garantierten Schutz vor solchen Angriffen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom. Neben der Sicherheit spielt auch ein vom Hersteller garantierter Datenschutz eine große Rolle. Dazu gehört zum Beispiel, dass smart home-Daten nur in Deutschland gespeichert werden. Smart Home-Interessierte entscheiden sich laut Studie beim Kauf für vertrauenswürdige Anbieter, die auch bei Einrichtung und Betrieb der Geräte unterstützen. Hier gehts zur Studie.

EiMSIG smart home: Garantierter Datenschutz und hohe Sicherheit 

Das EiMSIG smart home ist eine autarke Funkalarmanlage, die keine zwischengeschaltete Cloud und keinen Server benötigt. Die Daten werden ausschließlich lokal gespeichert und sind nur vom Nutzer und nicht von Dritten auslesbar. Auch der Hersteller selbst hat keinen Zugriff auf  die sensiblen Nutzerdaten. Der Funk ist verschlüsselt. Wird die Anlage per App über Smartphone oder Tablet gesteuert, ist diese Verbindung SSL/TLS-verschlüsselt. Weitere Informationen, eine persönliche Beratung und ein individuelles Angebot bekommen Sie hier.

Mit dem smart home sichern, steuern & schützen – ganz ohne Cloud

In der Presse liest man immer wieder von Sicherheitslücken bei smarten Haussteuerungsanlagen, die dadurch entstehen, dass sämtliche sensible Nutzerdaten auf einem Server oder in einer Cloud zwischengespeichert und möglicherweise ausgespäht werden können. Diese mögliche Sicherheitslücke gibt es bei der Nutzung des EiMSIG smart homes nicht. Alle Daten werden lokal im System gespeichert und können ausschließlich vom Nutzer ausgelesen werden. Die Nutzung eines Servers oder einer Cloud ist nicht nötig – entsprechend sicher sind die Daten! Mehr zum EiMSIG smart home finden Sie unter https://www.alarmanlage-eimsig.de/.

Innovative Funk Alarmanlagen mit smart home Funktionen - ohne Cloud. Hohe Datensicherheit und Bedienkomfort. 

 

Entspannt in jeder Lebenslage -mit dem EiMSIG smart home

Sicherheit und Komfort sind die wichtigsten Säulen des EiMSIG smart homes. Gewinnen Sie hier einen Überblick über die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten, die einem das smart home in Verbindung mit der EiMSIG-App bietet.

Im wohlverdienten Urlaub: Mittels Rollladen- und Lichtsteuerung können Sie Ihr Zuhause belebt aussehen lassen. Entweder planen Sie schon vorab, wann die Lichter an- und ausgehen und die Rollläden bewegt werden. Oder sie steuern alles ganz spontan von unterwegs aus. So oder so sieht das Haus belebt aus. Eine perfekte Abschreckung für den Einbrecher.

Gewitter oder Sturm ziehen auf: Sie sitzen im Büro und hören eine Sturm- oder Gewitterwarnung? Mit einem Blick in Ihre App können Sie sich rückversichern, ob alle Fenster geschlossen sind.

Ihre Reinigungskraft kommt: Sie können das smart home bei Bedarf deaktivieren und wieder aktivieren – ganz einfach per App.

Ist das Bügeleisen aus? Sie können alle im System registrierten Funksteckdosen mit nur einem Klick ansteuern.

Einen Blick in das Zuhause werfen: Nutzen Sie die installierten Kameras, um Ihr Eigenheim in Echtzeit zu überblicken. Erstellen Sie gegebenenfalls Beweisfotos eines Einbruchsversuchs.

Hier können Sie Kontakt aufnehmen. Wir beraten Sie gerne!

 

Fenstersensor sichert gekippte Fenster und überwacht Glasflächen

Die meisten Glasüberwachungssysteme melden Erschütterungen oder bereits eingeschlagene Fensterscheiben. Der Nachteil: Umwelteinflüsse, wie gegen die Scheibe fliegende Vögel oder Fußbälle, lösen einen Falschalarm aus. Diese Schwachstelle hat das neue Verfahren zur Glasüberwachung von EiMSIG beseitigt. Der Sensor erkennt, wenn etwas gegen die Scheibe fliegt und reagiert nur im Falle von Schlägen oder starker Gewalteinwirkung mit Auslösen des Alarms. Und natürlich schon beim ersten Hebelbersuch! Mehr zu den innovativen neuen Sensoren lest Ihr unter www.fenstersensor.com.