Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

Christopher Posch: „Rundum zufrieden mit dem EiMSIG smarthome“

Seit einem knappen Jahr nutzen Christopher Posch und seine Familie die EiMSIG-Produkte und schützen damit ihr Eigenheim. Besonders gut gefällt dem Anwalt die beliebige Erweiterbarkeit: Man kann zu dem bestehenden System nachträglich Sensoren hinzufügen, wenn man beispielsweise anbaut und neue Fenster und Türen hinzukommen, die ebenfalls gesichert werden sollen. Das EiMSIG® smarthome hat außerdem den Vorteil, dass man zwei Alarmsysteme in eines integrieren kann. Das käme zum Tragen, wenn man zum Beispiel ein Haus mit einer Einliegerwohnung oder Praxis und Wohnung im selben Haus hat.

Leichter Einbau, den man selbst erledigen kann

Eimsig14-085Positiv bewertet der Anwalt außerdem den leichten Einbau. Die Sensoren werden mit einem handelsüblichen Akkuschrauber in den Rahmen von Fenstern und Türen integriert. Danach werden sie in der Zentrale hinzugefügt und benannt. Die Zentrale empfängt und koordiniert die Funksignale von Fenstern und Türen, der Funk reicht rund 100 Meter weit. Nicht nur die Sensoren funktionieren mit Funk. Christopher Posch hat zusätzlich Rollläden und Licht an das System angeschlossen und kann alles über die Zentrale steuern – aber natürlich auch weiter manuell. Die Sensoren sind mit einer kleinen, handelsüblichen Knopfzelle ausgestattet. Geht eine Batterie leer, warnt die Zentrale die Familie. Sie kann dann ganz einfach ausgewechselt werden, hält jedoch zwei bis drei Jahre.

Außenhautabsicherung statt Bewegungsmelder

Ein großer Vorteil für die Familie Posch: Die Alarmanlage sichert auch nachts und auch dann, wenn alle im Haus sind. Denn sie funktioniert nicht über Bewegungsmelder, sondern über eine Außenhautabsicherung. So können Kinder und Haustiere ungehindert im Haus herumlaufen, ohne dass ein Alarm ausgelöst werden kann. Kommt es jedoch zum Einbruchsversuch, geht der Alarm beim ersten Hebelversuch los – noch bevor der Einbrecher in das Haus eindringen kann. Zeitgleich gehen die Lichter an und die Rollladen fahren herunter und machen das Haus dicht. Die Anlage ruft nacheinander drei vom Nutzer hinterlegte Rufnummern an und informiert über den Einbruchsversuch. So fühlt sich die Familie immer sicher.

Sicherheit auch bei Feuer und Wasser

Die Anlage steht nicht nur für komfortablen Einbruchschutz, sondern auch für optimale Sicherheit. Sie ist mit Rauch- und Wassermeldern koppelbar. Im Falle eines Ausbruchs von Feuer geht die Anlage den gleichen Weg, wie im Falle eines Einbruchsversuchs: Der Alarm wird ausgelöst und die Rufnummern werden alarmiert. Der einzige Unterschied: Die Rollläden fahren nach oben anstatt nach unten, um den Bewohnern den Fluchtweg frei zu machen. Im Falle eines Wasseraustritts warnen Wassersensoren den Nutzer.

Einfache Bedienbarkeit für alle Generationen

Beide Alarmsysteme – das EiMSIG® smarthome und das EiMSIG|HausDisplay® – sind leicht und intuitiv bedienbar für alle Familienmitglieder. Sollten dennoch mal Probleme auftauchen, ist die Firma EiMSIG oder ein Vertriebsmitarbeiter schnell vor Ort.

Zufriedene Kunden

Christopher Posch ist sicherlich der prominenteste Kunde der EiMSIG Alarmanlagen und zieht nach einem knappen Jahr Nutzung ein positives Resümee. Viele weitere Kunden sind ebenfalls begeistert von dem einfachen und sicheren System. Überzeugen Sie sich von uns!

Über Corinna Klee

Neueste Nachrichten

  • Aktuelles von Eintracht Frankfurt & Darmstadt 98
    Veröffentlicht am 6. Dezember 2016 um 11:21

    +++ Rüffel für Rebic, Lob für Barkok +++ Eintracht-Trainingslager auf der Kippe +++ Eintracht überzeugt mit Stadion-Konzept +++ Bruchhagen beim HSV gehandelt +++ Hübner freut sich bereits auf Topspiel +++ Kraaz lobt Zusammenarbeit mit Kovac +++ Kovac fordert Videobeweis +++ […]

  • Unnötige Anrufe bei der 110
    Veröffentlicht am 6. Dezember 2016 um 11:14

    Betrunken die 110 wählen und die Polizei um eine Heimfahrt bitten? Keine Seltenheit in hessischen Einsatzleitstellen. Doch die teils banalen, teils absurden Anfragen können schwerwiegende Folgen für Andere haben. […]

EiMSIG MENÜ