Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

EiMSIG Alarmanlagen – Smarte Lösung für alle Generationen

„Das Beste an den EiMSIG Alarmanlagen? Dass man die Anlage auch bei gekipptem Fenster aktivieren kann“. Janine hat die EiMSIG Alarmanlage seit zwei Jahren und genießt das komfortable und sichere Gefühl, das sie seitdem hat. Die ganze Familie lebt zusammen in einem Dreifamilienhaus. Sie haben jede einzelne Wohnung nach und nach mit einer EiMSIG Alarmanlage gesichert und sind überzeugt von der Einfachheit und Funktionalität der Anlage.

Kinderleichter Einbau ohne Schmutz

Das Hausdisplay, die Zentrale des ganzen Alarmsystems, ist stilvoll und unauffällig und hängt im Eingangsbereich der Wohnungen. Die Sensoren werden mit einem handelsüblichen Akkubohrer einfach in die Rahmen integriert und in die Zentrale eingelernt. Alles funktioniert über verschlüsselten Funk. „Es war wirklich sehr praktisch, dass wir keine Kabel verlegen mussten“, erinnert sich Janine. Die sensiblen Daten bleiben dabei im Haus und können auch nur vom Bewohner ausgelesen werden. Es ist kein Server zwischengeschaltet.

Außenhautabdeckung anstatt Bewegungsmelder

Durch die integrierten Sensoren wird die Außenhaut des Eigenheims geschützt. Im Gegensatz zu den Anlagen, die über einen Bewegungsmelder funktionieren, ist hier der Vorteil, dass man sich auch bei scharfer Anlage im Haus frei bewegen kann. Besonders praktisch, wenn man Kinder und Haustiere hat. Bevor man das Haus betritt, wird es mit einem kleinen Handsensor entschärft.

Integrierte Rauchmelder für Ihre Sicherheit

In jeder Wohnung sind die Türen und Fenster einzeln in das jeweilige Hausdisplay eingelernt. Die im ganzen Haus verteilten Rauchmelder sind sogar in alle drei Systeme eingelernt. Kommt es also beispielsweise in der oberen Wohnung zu einer Rauchentwicklung, wird auch in der Erdgeschosswohnung der Großeltern Alarm ausgelöst. Gleichzeitig fahren die Rollläden im ganzen Haus nach oben und machen den Bewohnern den Fluchtweg frei. Auch der Gasmelder im Keller ist an das System gekoppelt, um die Bewohner beim Austritt von Gas zu warnen. Der Familie fehlen nun nur noch Wassersensoren, die sie zusätzlich hinzufügen möchten. Das ist das Charmante an den EiMSIG Alarmanlagen: Sie können beliebig um Sensoren erweitert werden. Auch zusätzliche Fenster und Türen, die beispielsweise durch einen Anbau entstehen, können problemlos hinzugefügt und eingelernt werden. Das gilt auch für die Steuerung von Licht und Rollläden. Dazu ist kein mühsamer Umbau nötig – die Funkempfänger werden hinter Rollläden und Lichtschalter gesetzt und in die Anlage eingelernt. So kann man frei entscheiden, wann die Lichter an- und ausgehen und die Rollläden aktiv sind. Selbstverständlich ist alles auch manuell bedienbar.

Sicher schlafen bei gekippten Fenstern

Die EiMSIG Alarmanlagen kann man scharf stellen, auch wenn die Fenster gekippt sind. Ein großer Vorteil, vor allem im Sommer. So fühlt man sich auch nachts geschützt und muss auf frische Luft trotzdem nicht verzichten. Der Alarm geht bereits los, wenn der Einbrecher nur versucht, das Fenster aufzuhebeln. Gleichzeitig geht das Licht an und die Rollläden fahren herunter und machen das Haus dicht. In welchem Zustand die Fenster gerade sind, können die Bewohner mit einem Blick auf die Zentrale erkennen. In den Ampelfarben wird angezeigt, ob die Fenster geschlossen (grün), gekippt (gelb) oder offen (rot) sind.

Einfache Handhabung für alle Generationen

Die ganze Anlage ist leicht bedienbar – für größere Kinder, Eltern und Großeltern. „Wenn wir im Urlaub sind, können meine Eltern einfach unsere Wohnung scharf oder unscharf stellen. Sie bekommen unseren Handsensor und können die Wohnung damit nach Belieben steuern“, so Janine. Dazu müssen sie sie nicht mal betreten.
Informieren auch Sie sich über unsere praktischen Sicherheitslösungen. Wir beraten Sie gerne.

Über Corinna Klee

Neueste Nachrichten

  • Aktuelles von Eintracht Frankfurt & Darmstadt 98
    Veröffentlicht am 8. Dezember 2016 um 13:23

    +++ Lilien plagen Personalsorgen +++ Bobic: "Vertragsverlängerung ein tolles Zeichen" +++ Kovac-Brüder verlängern bis 2019 +++Borchers glaubt an Europacup-Einzug +++ Stegmayer möglicher Sportdirektor beim SV98? +++ Eintracht träumt von Hoffenheimer Bedingungen +++ […]

  • Grüne wollen Öztürk loswerden
    Veröffentlicht am 8. Dezember 2016 um 13:09

    Die hessischen Grünen haben ein Parteiordnungsverfahren gegen die fraktionslose Landtagsabgeordnete Mürvet Öztürk eingeleitet. Die Partei will die ehemalige Fraktionssprecherin für Integration und Migration offenbar loswerden. […]

EiMSIG MENÜ