Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

EiMSIG® smarthome fürs Büro: Intelligent arbeiten

Smarthome-Systeme werden immer beliebter. Neben der Einsparung von Kosten durch intelligente Steuerung von Heizung und Elektronik steht für die meisten Bewohner der Sicherheitsaspekt ganz oben. Doch nicht nur für das eigene Zuhause hat das Smarthome-System sinnvolle und sichere Vorteile. Auch im Büro entstehen durch die Nutzung einer intelligenten Technik viele Pluspunkte.

Rollläden und Licht steuern mit dem EiMSIG® smarthome

Eine Installation des Systems im Büro bedeutet mehr Komfort für einen selbst und für die Mitarbeiter. Bereits von Zuhause oder von unterwegs aus kann man die Heizung auf die gewünschte Temperatur hochregeln. So sind Büro- und Verkaufsräume, Arbeitszimmer, Praxisräume oder Werkstätten bereits angenehm temperiert, wenn die Mitarbeiter eintreffen. Und im Winter muss keiner frieren. Durch einfach nachrüstbare Sensoren lassen sich auch Licht und Rollläden leicht steuern. Das alles geht ganz einfach per Smartphone und Tablet oder vor Ort an der kleinen Zentrale. Und erleichtert nicht nur das Arbeiten, sondern spart auch Kosten.

Sicherheit und Einbruchschutz auch im Büro

Ein Einbruch im Büro ist eine Horrorvorstellung. Mit dem smarthome ist man sicher geschützt. Sensoren in den Rahmen von Fenstern und Türen sichern die Außenhaut des Gebäudes ab. Kommt es zu einem Einbruchsversuch, melden sie dies umgehend – ein Außenalarm wird ausgelöst, die Rollläden fahren herunter und machen das Gebäude dicht. Der Einbrecher kommt nicht mehr hinein. Zusätzlich wird eine hinterlegte Nummer benachrichtigt. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Alarmierung zu einer Sicherheitsfirma weiterschalten zu lassen. Der Vorteil des EiMSIG® smarthome-Systems: Es sichert auch Fenster im gekippten Zustand. Darüber hinaus können Rauchmelder in das System integriert werden. Entwickelt sich in einem Raum Rauch, reagiert die Anlage sofort. Der Alarm wird ausgelöst, die hinterlegte Rufnummer verständigt – wie im Einbruchsfall. Sollten die Rollläden geschlossen sein, fahren sie im Brandfall nach oben und machen den Fluchtweg frei.

Geschützte und sichere Daten

Das EiMSIG® smarthome arbeitet autark. Das bedeutet: Der Nutzer kann seine sensiblen Daten nur selbst auslesen. Sie werden ohne Zwischenschaltung eines Servers verschlüsselt per Funk übertragen. Eine Netzwerkverbindung wird nicht benötigt, wenn man die Anlage über die passwortgeschützte Zentrale bedient. Benutzt man jedoch die EiMSIG Remote App, ist eine Netzverbindung erforderlich. Sie ist jedoch SSL/TLS-verschlüsselt ist und verfügt damit über einen hohen Sicherheitsstandard.

Zwei Alarmsysteme in einem

Sie haben Ihr Büro im Wohnhaus? Kein Problem – das EiMSIG® smarthome ist problemlos auf eine zweite Wohnung erweiterbar. Die beiden Anlagen sind zwar in einer Alarmanlage zusammengefasst, aber trotzdem getrennt voneinander bedienbar. Das EiMSIG® smarthome – immer eine intelligente Lösung. Wir beraten Sie gerne!

Über Corinna Klee

Neueste Nachrichten

  • Angriff auf Flüchtlingsprojekt in Frankfurt
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2016 um 14:51

    Das Café einer Frankfurter Flüchtlings-Unterstützergruppe ist verwüstet worden. Die Täter hinterließen offenbar ein Schreiben mit Drohungen gegen das Projekt. […]

  • Aktuelles von Eintracht Frankfurt & Darmstadt 98
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2016 um 13:44

    +++ Berndroth stellt um: Niemeyer als Innenverteidiger +++ Lob für Rebic +++ Kovac: Klare rote Karte für Abraham +++ Angeberwissen zu #SCFD98 +++ Oczipka: "Finde die rote Karte überzogen" +++ Eintracht-Remis gegen Hoffenheim +++ Eintracht mit Seferovic +++ […]

EiMSIG MENÜ