Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

Einbruchzahlen rückläufig – in Berlin

Einbruchzahlen
sinken in Berlin

Die Zahl der Einbrüche ist in Berlin gesunken. Während die Zahl der Einbrüche von 2010 auf 2011 um gute 26% stieg, meldet der Berliner Polizeipräsident für den Zeitraum 2012 bis 2013 einen bemerkenswerten Rückgang um gute 12%.

Zahlen für Einbruch sinken

Berlins Innensenator Henkel und der Berliner Polizeipräsident Klaus Kandt haben Anlass zur Zufriedenheit: die Einbruchszahlen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern sind im Rückgang! Die Einbruchzahlen für Einfamilienhäuser sind leider im gleichen Zeitraum um 2.8% gestiegen – hier besteht offensichtlich noch Handlungsbedarf.

Bekämpfung der Einbruchskriminalität

Für die Berliner Polizei ist die Bekämpfung der Einbruchskriminalität zum Brennpunktthema geworden. Sowohl der Innensenator als auch der Polizeipräsident führen ihre ersten Erfolge auf das neue Sicherheitskonzept der Berliner Polizei zurück. Dazu zählen

  • Neu gegründete Fahndungseinheiten zur Bekämpfung von Einbrüchen.
  • Zeugen unterstützen die Aufklärung und verständigen bei Verdacht den polizeilichen Notruf. „110“ – drei von vier Einbrechern werden durch Mitwirkung aufmerksamer Nachbarn gefasst.
  • Polizeiliche Einbruchsberatung wird verstärkt in Anspruch genommen. Dies führt zu besseren Maßnahmen zum Einbruchschutz, deren Wirkung sich klar feststellen lässt: die Quote der versuchten Einbrüche sei gestiegen. „Das ist gut, weil das gescheiterte Einbrüche sind.“ – so Kandt.

Berlins Innensenator Frank Henkel:

„Wir haben einen klaren Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Einbrüchen gelegt und den Fahndungsdruck deutlich erhöht. Das zahlt sich allmählich aus. Gerade nach Einbrüchen fühlen sich Menschen besonders schutzlos, weil ihr intimster Rückzugsraum verletzt wurde. Deshalb sind die gesunkene Fallzahl und die gestiegene Aufklärungsquote eine gute Nachricht. Die Polizei hat sehr viel Kraft investiert. Ich gehe davon aus, dass einige Maßnahmen, etwa die neuen Fahndungseinheiten, ihre volle Wirkung erst noch entfalten. Selbstverständlich sind auch die verbesserten Zahlen kein Grund zum Jubeln. Es zeigt sich aber, dass wir dort, wo wir Schwerpunkte setzen, auch erfolgreich sind. Ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr Menschen die Einbruchsberatung der Polizei nutzen, die wir wieder kostenlos gemacht haben.“

Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt:

“Die neuen Maßnahmen zum Schutz vor Einbruch greifen, wir werden das Sicherheitskonzept konsequent fortsetzen. Wohnungseinbrüche treffen die Berlinerinnen und Berliner besonders hart. Deswegen hat der Schutz vor Einbruch für mich hohe Priorität! Mich freut, dass viele Ermittlungserfolge durch aufmerksame Nachbarn möglich waren. Der Anteil der Festnahmen nach Bürgerhinweisen konnte in den letzten zwei Jahren erheblich gesteigert werden. Daher bitte ich die Bevölkerung: Rufen Sie den Notruf ‚110’ wenn Sie etwas Verdächtiges beobachten!“

Aufklärungsquote gestiegen

Die Aufklärungsquote für Wohnungseinbrüche hat sich mehr als verdoppelt. Das sieht aus wie eine gute Nachricht, birgt in sich allerdings eher das Potential für einen Skandal – die Aufklärungsquote selbst beträgt karge 6,1%! Während bundesweit etwa jeder 6. Einbruch aufgeklärt wird, ist es in der Hauptstadt nur jeder 16. Einbruch. Mit anderen Worten: 93,9% aller Einbrüche werden nicht geahndet …

Quelle:http://www.berliner-zeitung.de/berlin/einbruchstatistik-in-berlin-zahl-der-einbrueche-gesunken,10809148,25628702.html
Quelle: http://www.berlin.de/sen/inneres/presse/pressemitteilungen/2013/pressemitteilung.35259.php
Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/vorlaeufiger-trend-zahl-der-wohnungseinbrueche-sinkt-in-berlin/8979556.html

 

Über Zeljko Crepulja

Neueste Nachrichten

  • Buden auf Darmstädter Weihnachtsmarkt abgebrannt
    Veröffentlicht am 4. Dezember 2016 um 20:32

    Auf dem gut besuchten Weihnachtsmarkt in Darmstadt sind mehrere Hütten abgebrannt. Eine Gasflasche war explodiert. Die Feuerwehr konnte nach eigenen Angaben eine Katastrophe verhindern. […]

  • Lilien vermeiden klares Bekenntnis zu Norbert Meier
    Veröffentlicht am 4. Dezember 2016 um 20:10

    Nach der enttäuschenden Niederlage gegen den Hamburger SV wackelt in Darmstadt der Stuhl von Trainer Norbert Meier. Präsident und Spieler vermeiden ein klares Bekenntnis. In Freiburg droht ein Schicksalsspiel. […]

EiMSIG MENÜ