Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

Intelligente Haussteuerung mit dem EiMSIG® smarthome

EiMSIG® smarthome
EiMSIG smarthome ist die konsequente Weiterentwicklung der klassischen Alarmanlage. Das formschöne TouchDisplay für den Wohnraum sorgt mit einer neuen Bedienoberfläche für kinderleichte Benutzerfreundlichkeit. Die EiMSIG® Alarmanlagen App (iOS) für Ihr Smartphone erweitert den Bedienkomfort erheblich. Die Bedienoberfläche ist intuitiv und auf allen Geräten gleich. Wie gewohnt stehen die Informationen übersichtlich auf einen Blick zur Verfügung. EiMSIG® smarthome steuert Licht, Rollos, Heizung, elektrische Geräte und integriert Ihre WebCams. Im Fall der Fälle stehen Ihnen die EiMSIG Experten für eine Fernwartung und Support gern zur Verfügung. Das Betriebssystem ist eine Eigenentwicklung aus dem Hause EiMSIG und baut auf die hohe Zuverlässigkeit des seit 2007 bewährten EiMSIG|HausDisplays® auf, welches vom unabhängigen Prüfinstitut für Sicherheit VdS zertifiziert und anerkannt ist.
Brand: EiMSIG®
Manufacturer: EFP GmbH
Model: EiMSIG® smarthome
Product ID: EiMSIG® D 200
Das Thema Smarthome ist derzeit in aller Munde. Die Nutzer stehen den smarten Systemen sowohl aufgeschlossen, als auch kritisch gegenüber. Besonders positiv bewerten sie die Möglichkeit, Energie einzusparen und im Alltag einen größeren Komfort zu erlangen. Zusätzlich steht das Thema Einbruchschutz im Fokus. Kritisch sehen die Nutzer den Schutz der Privatsphäre. Sie befürchten, dass Smarthome-Systemen zu unsicher sind und viele Informationen preisgeben. Außerdem ist ihnen die zunehmende Automatisierung des Hauses unheimlich. Vielen sind die Geräte auch zu teuer. Das ist das Ergebnis einer Studie, das sich mit den Ergebnissen weiterer Studien zum Thema Smarthome-Systeme deckt.

Sicherer Einbruchschutz mit dem EiMSIG Smarthome

Das Smarthome-System der Firma EiMSIG hat viele Vorteile gegenüber Systemen, die gerade erst auf den Markt kommen. Denn es baut auf den Erfahrungen mit der Alarmanlage EiMSIG® Hausdisplay auf – einer Anlage, die VdS-zertifiziert und lange erprobt ist. Das smarthome hat viele zusätzliche Funktionen, die das Hausdisplay noch nicht hatte, verfügt jedoch über die gleiche Funktionsweise. Sensoren, die in die Rahmen von Fenstern und Türen eingebracht werden, sichern die Außenhaut des Hauses ab. Sobald es zu einem Einbruchsversuch kommt, melden die Sensoren dies an die Zentrale, der Alarm wird ausgelöst. Gleichzeitig fahren die Rollläden herunter und versperren dem Eindringling den Weg. Die Anlage schützt damit verlässlich und sicher vor Einbrechern – an jeder Tür und an jedem Fenster. Das Besondere: Die Anlage sichert auch gekippte Fenster.

Großer Komfort im Alltag – Einbruchschutz oben drauf

Bereits vor der Haustür lässt sich das EiMSIG smarthome mit dem Mini-Handsender deaktivieren – mit nur einem Knopfdruck. Hat man den EiMSIG®Funk-Schließzylinder eingebaut, öffnet sich die Tür automatisch. Der Zylinder ist einfach nachrüstbar, indem man den mechanischen Zylinder ausbaut und durch den elektronischen Türzylinder ersetzt. Verliert man einen Handsensor, kann man ihn einzeln löschen und durch einen neuen ersetzen. Der Vorteil: Man muss nicht gleich das ganze Schloss auswechseln, wie es bei einem mechanischen Schloss der Fall wäre. Schaltet man die Anlage über Nacht scharf und will das Haus verlassen, warnt sie einen akustisch oder optisch. So werden Fehlalarme vermieden. Will man sich zusätzlich absichern, besteht die Möglichkeit, die scharf/unscharf-Funktion mit einem Pin-Code zu versehen. Mit einem Alarmtimer kann man außerdem planen, wann die Alarmanlage aktiviert oder deaktiviert wird. Durch das Nachrüsten von Sensoren an Rollläden, Lichtschaltern und Heizung kann man auch hier individuell steuern, wann die Rollläden hoch und herunter gehen, wann das Licht an und aus ist und wie die Temperatur im Haus sein soll. So können die Nutzer auch im Urlaub das Haus belebt aussehen lassen und die Temperatur kontrollieren.

Rauchmelder retten Leben – jetzt in perfekter Kombination mit EiMSIG smarthome

Die Zentrale ist mit Rauch- und Wassermeldern koppelbar. Bricht in einem Raum also beispielsweise Feuer aus, meldet dies der Rauchmelder unverzüglich. Auf der Zentrale ist sofort erkennbar, in welchem Raum die Rauchentwicklung entstanden ist. Wird ein Brand gemeldet, fahren sofort alle Rollläden im Haus hoch und ermöglichen den Bewohnern so den Fluchtweg.

Individuelle Alarme für verschiedene Probleme

Das smarthome verfügt über eine Bandbreite unterschiedlicher Alarme, die man auf seine Bedürfnisse zugeschnitten aktivieren kann. Es hat eine Außensirene oder aber einen stillen oder internen Alarm. Man kann außerdem festlegen, bei welchem Problem welcher Alarm ausgelöst werden soll: Feuer, Wasserrohrbruch oder Einbruch.

Smarthome: Auf verschiedene Weisen steuerbar

Der Benutzer kann das smarthome so steuern, wie es für ihn am Besten ist. Die Anlage ist manuell über die Zentrale steuerbar, die normalerweise in Haustürnähe angebracht wird. Man kann sie zusätzlich auch per Smartphone oder Tablet steuern. Mit der neuen EiMSIG Alarmanlagen-App besteht außerdem die Möglichkeit, die Anlage von unterwegs aus sicher zu steuern – die Daten werden per SSL/TLS verschlüsselt übertragen. Wer das gar nicht möchte, kann die App auch nur im Lesemodus anwenden und so nachsehen, ob die Anlage aktiviert ist und ob Fenster gekippt oder geschlossen sind. Die EiMSIG® Remote-App können Sie hier kostenfrei downloaden und erst einmal im Demo-Modus testen. Sie ist derzeit nur für iOS erhältlich, wird aber bald auch für Android zur Verfügung stehen.

Nutzdaten bleiben sicher

Viele an smarten Systemen interessierte Kunden befürchten Datenunsicherheit oder sogar Datenklau. Das EiMSIG® smarthome arbeitet jedoch autark und ohne Server. Das bedeutet: Die sensiblen Nutzerdaten bleiben im Haus und können auch nur vom Nutzer ausgelesen werden. Die Daten werden verschlüsselt übertragen, die Zentrale ist passwortgeschützt. Eine Internetverbindung wird nicht benötigt, weil das System über Funk funktioniert – es sei denn, man benutzt die Remote-App, die jedoch über einen hohen Sicherheitsstandard verfügt. So entstehen keine unnötigen Sicherheitsrisiken. Wir informieren Sie gerne über unsere Alarmanlagen. Kontaktiere Sie uns unverbindlich.

Über Corinna Klee

Neueste Nachrichten

  • Angriff auf Flüchtlingsprojekt in Frankfurt
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2016 um 22:18

    Das Café einer Frankfurter Flüchtlings-Unterstützergruppe ist verwüstet worden. Die Täter hinterließen ein Schreiben mit Drohungen. Am Samstagabend demonstrierten 100 Menschen gegen den Anschlag. Die Polizei ermittelt. […]

  • Vier Verletzte bei Frontalunfall
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2016 um 21:33

    Bei einem Unfall auf einer Kreisstraße bei Groß-Umstadt sind am Samtag vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 87-Jähriger war auf die Gegenfahrbahn geraten. […]

EiMSIG MENÜ