Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

Intuitiv bedienbar für die ganze Familie: Das EiMSIG® smarthome

Das EiMSIG® smarthome ist eine Funkalarmanlage, die Immobilien mit Hilfe von Sensoren über die Außenhaut absichert und im Falle eines Einbruchs umgehend Alarm auslöst. Das Herzstück der Anlage ist die so genannte Zentrale. Sie ist in schwarz und weiß erhältlich und passt sich aufgrund ihrer modernen Optik unauffällig in ihre Umgebung ein. Die Zentrale ist für die ganze Familie leicht und intuitiv bedienbar. Sie hängt sinnvollerweise in der Nähe der Eingangstür im Flur. So hat der Nutzer sofort das ganze Haus im Blick, wenn er nach Hause kommt.

Leichte Handhabung der Zentrale

Das Einrichten der Zentrale ist ganz einfach. In jedem Fenster- und Türrahmen befinden sich patentierte Fenstersensoren. Sie werden mit einem Akkuschrauber eingesetzt und erlernen die drei Fensterzustände offen, gekippt und geschlossen. Dabei werden sie kabellos und über Funk mit der Zentrale verbunden und sinnvoll benannt, beispielsweise: Fenster: Badezimmer, Fenster: Gäste-WC oder Balkontür: Wohnzimmer. Anhand der Ampelfarben sieht der Nutzer, welchen Zustand die Fenster in welchem Raum haben: Rot bedeutet offen, gelb gekippt und grün geschlossen.



Der Vorteil des EiMSIG smarthomes ist, dass man die Anlage auch nachts aktivieren kann, wenn alle zuhause sind. Außerdem ist es möglich, sie bei gekippten Fenstern scharf zu stellen. Kommt man morgens in den Eingangsbereich, warnt einen die Zentrale akustisch oder optisch davor, die Haustür zu öffnen, wenn die Anlage noch scharf gestellt ist, und so versehentlich einen Alarm auszulösen. Über einen Alarmtimer kann der Nutzer außerdem bei Bedarf einstellen, wann das Haus unscharf oder scharf geschaltet sein soll. Er hat zudem die Auswahl zwischen verschiedenen Alarmen und Alarmarten.

Einfach nachrüst- und flexibel erweiterbar

Die Anlage lässt sich beliebig erweitern und in bestehenden Häusern problemlos nachrüsten. Über 90 Prozent der EiMSIG-Kunden rüstet seine Anlage nach. Baut man beispielsweise an und bekommt neue Fenster oder Türen hinzu, baut man die Sensoren in den Rahmen ein und fügt sie der Zentrale hinzu.

Verlässlicher Schutz im Einbruchsfall

Versucht ein Einbrecher, die sensorgesicherten Fenster aufzubrechen, wird dies umgehend an die Zentrale gemeldet. Der Außenalarm wird ausgelöst, gleichzeitig fahren alle Rollläden herunter und versperren dem Eindringling den Weg ins Haus. Im ganzen Haus geht das Licht an, die Zentrale alarmiert nacheinander die vom Nutzer hinterlegten Rufnummern. Die Weiterschaltung zu einem Wach- und Schließdienst ist ebenfalls problemlos möglich.

Komfortable Haussteuerung

Über die Zentrale lassen sich nicht nur die Fensterzustände ansehen, sondern auch alles andere regulieren. Der Nutzer kann frei entscheiden, wann die Rollläden in welchem Zimmer hoch- und hinuntergehen, wann das Licht an- und ausgehen soll, und vieles mehr. Rauchmelder sind Pflicht in den meisten Bundesländern und retten überdies Leben. Auch sie lassen sich der Zentrale hinzufügen, ebenso wie Wassersensoren und Kameras.



Alle EiMSIG Produkte sind Made in Germany. Erfahren Sie mehr über unseren qualitativ hochwertigen Einbruchschutz, der bereits zum wiederholten Male von der unabhängigen Institution VdS (Vertrauen durch Sicherheit) zertifiziert worden ist. Wir beraten Sie gerne zu unseren Produkten und stehen Ihnen auch für Fragen zur staatlichen Förderung, wie beispielsweise durch die KfW, zur Verfügung.

Über Corinna Klee

Neueste Nachrichten

  • Buden auf Darmstädter Weihnachtsmarkt abgebrannt
    Veröffentlicht am 4. Dezember 2016 um 20:32

    Auf dem gut besuchten Weihnachtsmarkt in Darmstadt sind mehrere Hütten abgebrannt. Eine Gasflasche war explodiert. Die Feuerwehr konnte nach eigenen Angaben eine Katastrophe verhindern. […]

  • Lilien vermeiden klares Bekenntnis zu Norbert Meier
    Veröffentlicht am 4. Dezember 2016 um 20:10

    Nach der enttäuschenden Niederlage gegen den Hamburger SV wackelt in Darmstadt der Stuhl von Trainer Norbert Meier. Präsident und Spieler vermeiden ein klares Bekenntnis. In Freiburg droht ein Schicksalsspiel. […]

EiMSIG MENÜ