Herbstausstellung 2017 in Kasseler Messehallen

EiMSIG Aktion zur Herbstausstellung 2017 in Kassel

 

Alarmanlagenpaket reservieren und bis zu 1600 € KfW-Zuschuss sichern  

 

 

Die Herbstausstellung in den Kasseler Messehallen ist eröffnet worden. EiMSIG ist mit einem Stand in Halle 1 vertreten. Hier können die Besucher alles rund um das Thema EiMSIG Funkalarmanlagen erfahren, selber ein Fenster aufhebeln oder sich unverbindlich beraten lassen. Im Angebot sind außerdem das Basic und Pro Sicherheitspaket mit fünf Fenstersensoren, einer Zentrale und einer Sirene.

 

Neuerungen im Jubiläumsjahr

 

EiMSIG feiert zehnjähriges Jubiläum! Vor zehn Jahren haben wir die erste Funkalarmanlage beim Kunden eingebaut, und viele weitere folgten. In diesem Jahr präsentiert EiMSIG neben den bewährten schlauen Alarmanlagen viele weitere Neuerungen. Dazu gehört beispielsweise die neue Video-Türklingel DoorBird in schickem Edelglasgehäuse. Sie ist in die EiMSIG Funkalarmanlage integrierbar. Außerdem haben wir unsere patentierten Fenstersensoren weiterentwickelt und bieten unseren Kunden nun gleich eine ganze Sensorfamilie: Die Sensoren sind mit Glasbrucherkennung ausgestattet und kompatibel mit Bussystemen wie KNX. Sie sind außerdem mit einem Bluetooth Low Energy Standard für Apple HomeKit bzw. mit einem EnOcean Funkstandard ausgestattet und damit offen bzw. interoperabel für alle Systeme mit entsprechendem Funkstandard.

 

EiMSIG Funkalarmanlagen zum Sonderpreis mit KfW-Zuschuss

 

Wer sich und seine Liebsten mit unseren schlauen Funkalarmanlagen schützen möchte, für den haben wir bis Ende des Jahres ein besonderes Paket geschnürt: Das Basic oder Pro Sicherheitspaket mit der klassischen Hauszentrale bzw. der Hauszentrale mit TouchDisplay sowie fünf Sensoren und einer Sirene. Die KfW bezuschusst Sicherheitstechnik noch bis Ende Dezember mit bis zu 1600 Euro!   

 

Produkte Made in Germany

 

Für sein sicheres Zuhause bekommt der Kunde bei uns alles aus einer Hand – von der Planung bis zur Installation. Kontaktieren Sie uns für Ihr persönliches Angebot oder besuchen Sie uns auf der Herbstausstellung in Kassel – vom 4.-12. November!  

Eine Stunde mehr für die Sicherheit

Tag des Einbruchschutzes: 

Sicher in die dunkle Jahreszeit – eine Stunde mehr für mehr Sicherheit

 

Es ist Tag des Einbruchschutzes – ein wichtiger Bestandteil der Kampagne K-Einbruch, die die Bevölkerung für das Thema Einbrüche sensibilisieren möchte. Der Tag des Einbruchschutzes findet jährlich am Wochenende der Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit statt und folgt dem Motto: „Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit“.

Sobald es dunkler wird, steigt auch das Sicherheitsbedürfnis. Und dieses Gefühl trügt nicht: Denn in der kalten Jahreszeit steigen die Einbruchszahlen. Insbesondere in der Abenddämmerung, wenn die Bewohner noch nicht zuhause sind, schlagen Einbrecher zu. In nur wenigen Sekunden ist das Fenster aufgehebelt. Wertsachen, Schmuck und Bargeld sind dann ebenso weg wie das Sicherheitsgefühl, das einem die eigenen vier Wände immer vermittelt haben.

 

Wir möchten Sie schützen – Funkalarmanlagen von EiMSIG

Die steigende Nachfrage nach Alarmanlagen hat uns davon überzeugt, unsere Sonderaktion noch bis zum Ende des Jahres laufen zu lassen. Bei dieser Aktion erhalten Sie eine EiMSIG Funkalarmanlage zum Sonderpreis und können zusätzlich bis zu 1600 Euro Zuschuss von der KfW sichern. Sie haben dabei die Wahl zwischen zwei Paketen: Dem Basic Sicherheitspaket mit der Hauszentrale im klassischen Gehäuse und dem Pro Sicherheitspaket mit der Hauszentrale mit TouchDisplay. Beide Pakete enthalten fünf Fenstersensoren sowie eine Sirene für den Innen- oder geschützten Außenbereich. Damit ist eine Grundabsicherung Ihres Gebäudes gewährleistet. Weitere Sensoren und andere Bestandteile, wie Rauch- oder Wassermelder, können individuell dazu bestellt werden.

 

Die Vorteile der schlauen Alarmanlagen vom EiMSIG auf einen Blick

Einfache Bedienung und jederzeit versteckt in Fenster oder Türen nachrüstbar – ohne Kabel

Übersichtliche Fenster-Verschlussüberwachung mit Ampelfarbenprinzip (offen, zu und gekippt)

Mit patentierten Fenstersensoren sichert die Alarmanlage sogar gekippte Fenster

Kabellos, komfortabel und energiesparend mit moderner Funktechnologie
Integrierte Rollladen- und Lichtsteuerung für mehr Sicherheit und Komfort
Die Alarmanlage ist Made in Germany und durch das unabhängige Prüfinstitut VdS zertifiziert

Viele Hausratversicherer gewähren Rabatte auf die Hausratversicherung, wenn das Haus gut geschützt ist

geprüfte Einbruchschutztechnik und qualitativer Service

 

Wie erhält man Angebot und Zuschuss?

Um das Angebot zu erhalten, müssen Sie auf der EiMSIG Webseite KfW-Zuschuss das Reservierungsformular ausfüllen und anschließend bei der KfW online den Antrag auf Förderung ausfüllen. Ist dieser eingegangen, können Sie Ihre Reservierung in eine Bestellung umwandeln. Die Aktion läuft aufgrund hoher Nachfrage bis zum Ende des Jahres. Solange der Vorrat reicht.

 

Für Rückfragen steht Ihnen unser Team jederzeit zur Verfügung – Jetzt kostenfrei anrufen und eine

Kostenfreie KfW-Beratung anfordern

EiMSIG KfW-Hotline:
0800 9300 910 55

Kriminalstatistik 2016: Einbruchszahlen weiterhin hoch

Kriminalstatistik 2016

Einbruchzahlen weiterhin hoch

Bundesweit wurden von der Polizeilichen Kriminalstatistik im Jahre 2016 rund 151.000 Wohnungseinbruchdiebstähle registriert. Im Zeitraum der letzten fünf Jahre ist der Anteil der Wohnungseinbrüche um 30 Prozent gestiegen. Verantwortlich dafür sollen in erster Linie „reisende Banden“ aus Südost- und Osteuropa sein, die in Deutschland Einbrüche begehen und über die offenen Grenzen unbemerkt wieder verschwinden. Das lässt sich auch an der geringen Zahl der überhaupt aufgeklärten und verurteilten Verbrechen ablesen. Es gibt jedoch auch Positives zu vermelden.

Prognose für 2017: Wohnungseinbrüche werden weniger

Im Jahr 2017 rechnet das Land mit einem minimalen Rückgang der Wohnungseinbruchdiebstähle. Denn tatsächlich steigt auch die Anzahl der gescheiterten Einbruchsversuche – vielen Einbrecher misslingt der Einbruch aufgrund verbesserter Sicherheitsmaßnahmen der Bewohner. Das zeigt, dass sich sicherheitsbewusstes Verhalten und die Investition in verlässliche elektronische Sicherheitstechnik wie die EiMSIG® Alarmanlagen lohnt!

Fenster Einbruchschutz der Firma EiMSIG® – darauf ist Verlass!

Fenster sind die Schwachstelle Nummer eins im Gebäude. Die Firma EiMSIG® hat deswegen eine komfortable und innovative Alarmanlage entwickelt, die mittels Fenstersensoren Türen und Fenster absichert. Jede Tür und jedes Fenster wird mit einem patentierten EiMSIG® Fenstersensor im Rahmen versehen. Dieser erkennt drei Zustände – offen, geschlossen und gekippt und überwacht die Glasfläche zeitgleich auf Glasbruch.

Die modernen Funksensoren lassen sich in den Fensterrahmen aller Fabrikate problemlos und flexibel nachrüsten. Eine aufwendige Kabelverlegung ist nicht notwendig. Per Knopfdruck werden die einzelnen EiMSIG® Komponenten in die Hauszentrale eingelernt.

Durch das Kippen und Schließen des Fensters wird der Stößel (Drucksensor) eingestellt. Nach nur wenigen Handgriffen ist der EiMSIG® Fenster Einbruchschutz betriebsbereit.

Dem Nutzer stehen zwei Zentralen zur Verfügung, die als zentrale Einheit alle eingebauten Sensoren empfangen und koordinieren: Das Einsteigermodell EiMSIG | HausDisplay® sowie seine Weiterentwicklung, das EiMSIG smart home. Der Nutzer überblickt auf dem Display die Sicherheitssituation im ganzen Haus. Die unterschiedlichen Fensterzustände offen, geschlossen und gekippt werden farblich differenziert angezeigt. Ein daumengroßer Handsender ermöglicht die Aktivierung und Deaktivierung der Alarmanlage.

Schon beim Einbruchsversuch wird der Alarm ausgelöst. Eine Kette setzt sich in Gang: An die Anlage gekoppelte Rollläden schließen und das Licht im gesamten Haus geht an. Die Einbrecher werden durch das laute Ertönen der Außensirene in die Flucht geschlagen. Zudem informiert die Zentrale automatisch alle im System hinterlegten Rufnummern – das kann die persönliche Mobilfunknummer sein, die Nummer der Eltern oder die eines aufgeschalteten Wachdienstes.

Die Firma EiMSIG® garantiert Ihnen vollen Einbruchsschutz bei Glasbruch und gekippten Fenstern.

Das EiMSIG smarthome: Verlässlich und sicher

Das EiMSIG® smarthome ist für die ganze Familie einfach bedienbar und schützt trotzdem verlässlich vor Einbrechern. Und nicht nur das: Es verfügt über viele komfortable und praktische Elemente. (mehr …)

Einbrecher machen keinen Urlaub – Tipps für Ihre Sicherheit

Die Ferienzeit steht bevor und mit ihr auch die Hauptreisezeit. Das ist leider gleichzeitig auch die Zeit, zu der Einbrecher keinen Urlaub machen. Denn die Chance, in Ruhe in Häuser und Wohnungen einzudringen, während sich die Bewohner am Strand entspannen, ist groß. Unbewohnt wirkende Häuser und Wohnungen locken Einbrecher an. Wir möchten Ihnen heute einige Tipps geben, wie Sie vorsorgen – damit Sie zu Hause kein Unglück erwartet. Denn Einbrüche haben nicht nur materielle Schäden als Folge. Die psychischen Folgen sind oft schwerwiegend – Einbruchsopfer fühlen sich in ihrem Heim nicht mehr wohl, klagen über Panik und Schlafstörungen. Viele wollen danach nicht mehr dort wohnen bleiben. (mehr …)

Einbruchschutz – Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

EinbrecherEinbrüche nehmen immer weiter zu. In mehr als der Hälfte aller Taten werden Türen und Fenster still und heimlich mit einem einfachen Schraubenzieher aufgehebelt. Die meisten Einbrüche finden tagsüber oder am Wochenende statt, wenn niemand zuhause ist. Einbrecher suchen sich gezielt die Häuser aus, in die sie schnell und ohne viel Aufsehen einsteigen können. Mit der steigenden Zahl der Einbrüche steigt auch der Wunsch, sich und sein Zuhause besser zu schützen. Dem Einbrecher kann man die Arbeit bereits erschweren, indem man Haus oder Wohnung mit geprüften und anerkannten mechanischen Sicherungsprodukten schützt und Beleuchtungsanlagen im Außenbereich installiert, die über Bewegungsmelder funktionieren. Es gibt dabei einige Möglichkeiten, sich beim Einbau von Einbruchsschutzmaßnahmen finanziell unterstützen zu lassen. (mehr …)

Steigende Einbruchszahlen: Polizei-Software soll Taten vorhersagen, privater Einbruchutz ist wichtiger denn je

Einbrüche vorhersehen und verhindern – per Knopfdruck: in naher Zukunft könnte das dank moderner Software möglich sein. Mehrere Bundesländer haben in den vergangenen Monaten entsprechende Programme getestet. Als erstes Land setzt Bayern nun in einer sechsmonatigen Testphase so eine Software ein. Wird das die zunehmenden Fälle von Einbrüchen senken? (mehr …)

Fragen rund um Einbruchschutz (Teil 1): Welche Alarmanlage ist die richtige? Wie gehen Einbrecher vor?

Als Experten für Einbruchschutz beantworten wir Ihnen in dieser Serie die häufigsten Fragen rund um Einbruchschutz. Wichtig ist, dass Sie sich diese Fragen stellen, bevor es zu einem möglichen Einbruch kommt. Dieser Artikel informiert über die wichtigsten Merkmale eines guten Alarmsystems, beantwortet finanzielle Fragen und zeigt Ihnen anschaulich an einem Beispiel, wie Täter vorgehen. (mehr …)

Einbruchsrisiko steigt bei Stürmen, Unwettern und Lautstärke

Einbrecher schlagen dann zu, wenn Bewohner es am wenigsten erwarten. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn draußen ein Unwetter tobt. Generell spielt Lärm und reges Treiben Tätern in die Hände: Auch Silvester ist ein willkommener Anlass für Einbrecher, um sich unbemerkt Zutritt zu Wohnungen, Büros und Geschäften zu verschaffen. (mehr …)

Schlaue Systeme zum Einbruchschutz erhöhen Ihren Komfort

Bei einer Umfrage der EARSandEYES-Marktforschung kam heraus, dass sich jeder Dritte Sorgen um einen Einbruch macht, wenn er allein zu Hause ist. Komfort ist das nicht – umgekehrt wollen sich Mieter und Eigentümer aber auch nicht wie in einer Festung fühlen, in der bei scharfem Alarmsystem jeder Schritt wohl überlegt sein will, um keinen Fehlalarm auszulösen. Einbuchschutz darf den Komfort nicht einschränken, um nicht zur Belastung für Bewohner zu werden. (mehr …)