Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

Smart Home: Schere zwischen Kundenwunsch und Angebot

Die Angebote von Smart Home-Herstellern und die reellen Kundenwünsche liegen relativ weit auseinander, so das Ergebnis einer Studie. Das könnte der Grund dafür sein, dass sich solche Systeme noch nicht flächendeckend etabliert haben. Die Anbieter würden sich in erster Linie auf Energieeffizienz und Komfort spezialisieren, so die Studie. Für die Nutzer sei aber Sicherheit mit der wichtigste Faktor. Außerdem bevorzugten sie Geräte, die durch eine vernetzte Technik mehr als eine Funktion haben, wie beispielsweise Sensoren am Fenster, die die Heizung ausschalten, wenn es zu warm wird und zugleich als Einbruchsalarm fungieren. Der Verbraucher ist eher bereit, Geld für solche smarten Systeme auszugeben. Viele Produkte erscheinen ihm jedoch als zu kompliziert. Was dem Markt fehlt, so ein Ergebnis der Studie, sind funktionsfähige und einfach zu bedienende Systeme. Fast alle befragten Mieter würden sich außerdem eine Smart Home – Lösung, die vom Vermieter angeboten wird, wünschen.

EiMSIG smarthome verbindet Sicherheit und Komfort

Sicherheit steht für die meisten Nutzer an erster Stelle. Denn die Zahl die Einbrüche nimmt immer weiter zu. Aufgeklärt werden nur wenige. Deswegen wollen sich immer mehr Menschen zusätzlich schützen. Die EiMSIG Alarmanlagen (EiMSIG® smarthome und EiMSIG| HausDisplay®) bieten sicheren und bezahlbaren Einbruchschutz, der einfach zu handhaben ist.

Das EiMSIG® smarthome ist der „kleine Bruder“ des EiMSIG| HausDisplay®, einer VdS-zertifizierten Alarmanlage. Das smarthome baut auf jahrelanger Erfahrung und Auseinandersetzung mit dem Thema SicherheIMG_9547it auf. Das System sichert Ihr Haus nicht nur verlässlich über die Außenhaut, sondern hat noch viele weitere Vorteile, die wichtig für Ihre Sicherheit sind. Es ist beispielsweise an Rauch- und Wassermelder koppelbar und löst im Gefahrenfall Alarm aus, genau wie im Falle eines Einbruchs.

Alles auf einen Blick

Auf der Hauszentrale, einem kleinen, formschönen Touchdisplay, kann der Nutzer auf einen Blick erkennen, wo Fenster geöffnet, gekippt oder geschlossen sind und ob die Anlage schaAlarmanlage EiMSIG|smarthome - mit dem Toauchdisplayrf oder unscharf gestellt ist. Weil sie nicht über Bewegungsmelder, sondern über eine Absicherung der Außenhaut funktioniert, kann man sie auch dann scharfstellen, wenn man im Haus ist und fühlt sich so auch nachts geschützt.

Coming Home – Funktion 

Über diese sicheren Lösungen hinaus bietet das smarthome aber auch komfortable Lösungen wie die Coming Home – Funktion: Vor der Haustür lässt sich die Alarmanlage mit einem kleinen Handsender deaktivieren. Die Haustür öffnet sich automatisch, das Flurlicht geht an. Der eingebaute EiMSIG®Funk-Schließzylinder macht mechanische Schlüssel überflüssig. Im Falle eines Verlustes muss nicht das Schloss gewechselt werden, sondern nur ein neuer Sender hinzugefügt werden.

Temperaturabhängige Sensoren

Eine weitere komfortable Lösung: In den Rollläden integrierte Sensoren, die erst herunterfahren, wenn der Raum eine bestimmte Temperatur erreicht hat – und nicht gleich beim ersten Sonnenstrahl. Der Nutzer kann überall individuell die Zustände von Licht und Rollläden bestimmen.

Kabellos per Funk

Alle Komponenten der EiMSIG Alarmanlagen funktionieren kabellos per Funk. Die Anlagen sind autark, weil sie nicht über einen Server laufen, sondern einzig mit der Hauszentrale in Verbindung stehen. So bleiben Ihre sensiblen Daten geschützt.

Sichere Alarmanlagen, die bezahlbar bleiben

Unsere Alarmanlagen entsprechen den Kundenwünschen – sie sind sicher, einfach bedienbar und haben darüber hinaus viele komfortable Lösungen. Wenn Sie sich für unsere Produkte interessieren, erstellen wir Ihnen mit Ihren Angaben gerne ein individuelles, auf Sie zugeschnittenes Angebot. Kontaktieren Sie uns!

 

Über Corinna Klee

Neueste Nachrichten

  • Angriff auf Flüchtlingsprojekt in Frankfurt
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2016 um 22:18

    Das Café einer Frankfurter Flüchtlings-Unterstützergruppe ist verwüstet worden. Die Täter hinterließen ein Schreiben mit Drohungen. Am Samstagabend demonstrierten 100 Menschen gegen den Anschlag. Die Polizei ermittelt. […]

  • Vier Verletzte bei Frontalunfall
    Veröffentlicht am 10. Dezember 2016 um 21:33

    Bei einem Unfall auf einer Kreisstraße bei Groß-Umstadt sind am Samtag vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Ein 87-Jähriger war auf die Gegenfahrbahn geraten. […]

EiMSIG MENÜ