Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

Einbruchschutz bald steuerlich absetzbar?

Es ist eine Horrorvorstellung: Man kommt nach Hause und stellt fest, dass man Opfer eines Einbruchs geworden ist. Die Kleidung zerwühlt, die Schränke aufgerissen und durchsucht, die Schubladen herausgerissen. Oft fehlen wertvolle Dinge, oft auch Dinge, die für einen selbst einen ideellen Wert haben. Einbruchsopfer haben zwar zumeist keine direkte Gewalt erlebt. Trotzdem sind sie oft behandlungsbedürftig und seelisch sehr stark belastet, weil der Einbrecher in ihre Privatsphäre eingedrungen ist und damit ein wichtiges Sicherheitsgefühl verletzt hat. Dieser seelische Schaden ist oft schlimmer als der materielle und äußert sich in Angstzuständen, Schlafstörungen und posttraumatischen Belastungsstörungen. Der Weisse Ring fordert deswegen, Einbruchsopfer besser zu entschädigen. [Weiterlesen…]

Ostern steht vor der Tür – Einbrecher machen keinen Urlaub

Viele Menschen nutzen jetzt die Gelegenheit, für ein paar Tage wegzufahren. Deswegen ist die Ferienzeit eine besonders beliebte Einbruchszeit. Denn die Einbrecher merken schnell, dass keiner zu Hause ist: Kein Licht im Haus, die Rollläden sind unten, der Briefkasten quillt über. Geradezu eine Einladung. Viele Bewohner blenden die Gefahr, dass es sie treffen könnte, einfach aus und wollen glauben, dass bei ihnen zu Hause niemand einbricht, weil nichts zu holen ist. Das stimmt aber wirklich in den seltensten Fällen. Denn irgendetwas gibt es immer zu holen. In der Regel haben es die Diebe auf Schmuck, Geld und kleine Elektrogeräte wie Tablets oder Smartphones abgesehen, die sie unauffällig verstauen können. [Weiterlesen…]

Neueste Nachrichten

  • Aktuelles von Eintracht Frankfurt & Darmstadt 98
    am 22. Februar 2017 um 15:00

    +++ Fabián zurück im Lauftraining +++ Seferovic im Sommer wohl nach Lissabon +++ Personalsorgen bei Lilien-Gegner Augsburg +++ Russ fühlt sich wieder fit +++ Stevens lobt Kovacs Entwicklung +++ Altintop freut sich auf Bruderduell +++ […]

  • Eintrachtler am Mikro – vom Sturm ins Studio
    am 22. Februar 2017 um 14:01

    Fußballer und Musik - passt das zusammen? Bei Eintracht Frankfurt auf jeden Fall, wie gleich mehrere Beispiele zeigen. Wir haben im Archiv gewühlt und nicht nur musikalische Auftritte von Jay Jay Okocha gefunden. […]

EiMSIG MENÜ