Logo Facebook Logo Twitter Logo Xing Logo YouTube Logo VdS Logo RSS

VdS – das sichere Haus

VdS
das sichere Haus

Auch die Initiative der deutschen Versicherungswirtschaft VdS glänzt mit einem interaktiven Haus. Das „sichere Haus“ präsentiert uns sechs mögliche Gefahrenzonen in schicken „Bildtabs“: Eingangsbereich, Terrasse u. Garten, Wohnraum, Keller, Garage und die Nachtansicht. Das Klicken auf den Tab oder das Miniaturbild führt über eine moderne Animation zu den einzelnen Punkten der jeweiligen Gefahrenzone. Sie sind als rote „neuralgische“ Punkte deutlich sichtbar und verraten beim Darüberfahren mit der Maus Detailinformationen und wertvolle Hinweise. Natürlich sind uns manche Tipps schon bekannt, aber sie lohnen doch der Wiederholung. Hier eine kleine Auswahl aus dem „Kapitel“ Eingangsbereich und Haustür:

Hinweise auf Abwesenheit

Bringen Sie weder am Briefkasten noch irgendwo sonst Hinweise an, dass Sie „gleich wieder zurück“ sind. Das heißt immerhin: Gerade jetzt sind Sie nicht da!

Briefkasten

Das kann nicht oft genug gesagt werden: wenn der überquillt, kann jeder sehen, dass Sie nicht zu Hause sind. Lassen Sie den Briefkasten bei Abwesenheit unbedingt regelmäßig leeren.

Anrufbeantworter

Bedenken Sie: der potentielle Einbrecher steht vor Ihrem Haus. Dem Namensschild auf Ihrem Briefkasten entnimmt er Ihren Namen, das Straßenschild verrät ihm die Adresse. Nun nimmt er sein Smartphone – auch Kriminelle nutzen moderne Technik – googelt Ihre Daten und schon hat er Ihre Telefonnummer. Die wählt er jetzt und wird von Ihrer freundlichen Stimme mit der Ansage begrüßt: „Hallo, wir sind die Meiers. Und wir sind bis zum 22. im Urlaub! Bis später also.“ Das ist eine ungewollte Einladung zum Einbruch. Verzichten Sie auf eine solche Ansage, OK?

Die Haustür

VdS setzt hier auf eine massive mechanische Sicherung. Die Tür selbst muss eintrittssicher sein, Schloss, Schließzylinder und Türscharniere („Türbänder“) von VdS geprüfter Qualität.

Rollläden

Hier gibt es mehreres zu beachten:

Alarmanlage

Natürlich ist eine moderne Alarmanlage die Krönung der Maßnahmen zum Einbruchschutz. Schon außen deutlich sichtbare Elemente wie z.B. eine möglichst hoch angebrachte Sirene signalisieren: „Hier besteht erhöhte Entdeckungsgefahr“ und können einen Einbrecher abschrecken.

Über Zeljko Crepulja

Neueste Nachrichten

  • Polizei geht stärker gegen Drogenszene im Bahnhofsviertel vor
    Veröffentlicht am 8. Dezember 2016 um 15:45

    Mehr Beamte, mehr Kontrollen, verdeckte Ermittlungen: Die Polizei hat eine neue Einsatzgruppe gegen die Dealer-Szene im Frankfurter Bahnhofsviertel gegründet. Seitdem hagelt es Anzeigen. […]

  • Kovac hat von der Eintracht noch lange nicht genug
    Veröffentlicht am 8. Dezember 2016 um 14:11

    Niko Kovac bleibt bis 2019 bei Eintracht Frankfurt. Dass sein Vertrag vorzeitig verlängert wurde, ist nicht überraschend, aber ein Glücksfall für die Hessen. Warum das so ist, bewies der Coach einmal mehr am Donnerstag. […]

EiMSIG MENÜ